Direkt zum Inhalt springen

Konstrukteure

Ausbildungsdauer: 4 Jahre

Konstrukteurinnen EFZ und Konstrukteure EFZ entwickeln und konstruieren in Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten Einzelteile und Baugruppen für Geräte, Maschinen oder Anlagen sowie Werkzeuge und Vorrichtungen für die Produktion. Sie bearbeiten Aufträge, Pflichtenhefte oder Teile von Projekten. Sie erstellen Fertigungs-, Montage- und Prüfunterlagen und erarbeiten die erforderlichen Produktionsdaten. Für den Betrieb und die Instandhaltung der Produkte erstellen sie entsprechende Anleitungen und Dokumentationen.
Konstrukteurinnen EFZ und Konstrukteure EFZ zeichnen sich aus durch wirtschaftliches Denken und Handeln. Ihre Aufträge und Projekte realisieren sie systematisch und selbstständig. Sie sind es auch gewohnt im Team zu arbeiten, sind flexibel und aufgeschlossen gegenüber Neuerungen. Sie beachten die Grundsätze der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und des Umweltschutzes.

Anforderungen

Ablauf der Ausbildung zur Konstrukteurin, zum Konstrukteur

Während der ersten Lehrhälfte wird in der Grundausbildung ein breites Fundament an Wissen und Können gelegt. Im Zentrum stehen Arbeitstechniken wie Skizzieren, Erstellen von Zeichnungen am Computer, Bemassen, Festlegen von Fertigungsangaben, Konstruieren, Dimensionieren, Dokumentieren oder Durchführen von Fertigungsprozessen.

Module der obligatorischen Grundausbildung

Zeichnungstechnik

Konstruktionstechnik

Analyse, Planung
Realisierung, Optimierung
Gestaltungsempfehlungen

Produktionstechnik

Fertigungstechnik
Fügetechnik
Montagetechnik

In der zweiten Lehrhälfte folgt die Schwerpunktausbildung in betrieblichen Tätigkeitsgebieten. In dieser Ausbildungsphase vertiefen die Auszubildenden ihre Kenntnisse und Fertigkeiten durch exemplarisches Lernen an Produktivaufträgen und Projekten.

Aktuelle Tätigkeitsgebiete

Unterricht an der Berufsfachschule

Fächer an der Berufsfachschule: Allgemeinbildung, Technische Grundlagen (Lern- und Arbeitsmethodik, Mathematik, Physik, Informatik), Technisches Englisch, Werkstoff- und Fertigungstechnik, Zeichnungs- und Maschinentechnik, Elektro- und Steuerungstechnik, Turnen und Sport.
Zudem stehen Lektionen für fächerübergreifende Projekte zur Verfügung.

Projektpräsentation Robotik

 

Berufsmatura - die Chance für initiative junge Leute

Lernende, die in Betrieb und Berufsfachschule überdurchschnittlichen Einsatz zeigen, können lehrbegleitend die BM besuchen. Es besteht auch die Möglichkeit, nach erfolgreichem Lehrabschluss die Berufsmatura im Rahmen einer 2-semestrigen Vollzeitausbildung oder einer 4-semestrigen Teilzeitausbildung zu erreichen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Mit dem Lehrabschlusszeugnis steht den jungen Berufsleuten ein interessanter Weg offen, der auch sehr viele Weiterbildungsmöglichkeiten umfasst.

Einige Beispiele: